Elternfortbildung weiterführende Spracharbeit

Am 28.02. fand die erste Elternfortbildung des Jahres 2018 statt.

Die Fortbildung richtet sich an interessierte Eltern, die einen Einblick in die Lernmethodik nach Maria Montessori erhalten wollen. Das Thema der Fortbildung war die Vorstellung von „Materialien zur weiterführenden Spracharbeit – Grammatik“.

Frau Brettschneider ermöglichte uns hierbei eine interessante Einsicht in die Materialarbeit bei der die Einführung in die Wortarten sowie in die Satzanalyse behandelt wurde.

Einführung der Wortarten

Die Einführung der Wortarten soll den Kindern die Funktion eines Wortes nahe bringen, d.h. verstehen was ein Wort im Satz für das Leseverständnis bewirkt und welche Information es hergibt.

Maria Montessori bietet hier den klassischen Bauernhof als Einführungsmaterial.

Anhand einer erzählten Geschichte auf dem Bauernhof werden die verschiedenen Wortarten vorgestellt. Hierbei kommen verschiedene Personen zum Einsatz. Beispielsweise begleiten Prinz und Prinzessin Nomen, Herr Adjektiv und Frau Verb durch die Geschichte.

Tiere und Dinge des Bauernhofes werden dabei benannt.

Im Vordergrund stehen die Vielfalt der Figuren, Dinge und Tiere und das vorhandene Arbeits- und Übungsmaterial. Die verschiedenen Wortarten werden mit einer nach Montessori typischen Wortsymbolzuordnung verknüpft und können somit leicht und spielerisch erlernt werden. Im Gegensatz zu früher wird ebenfalls besonderen Wert darauf gelegt, dass die Kinder von Beginn an die lateinischen Begriffe erlernen, um eine spätere Umgewöhnung in der Sekundarstufe zu vermeiden.

Einführung in die Satzanalyse

Ebenso interessant gestaltete sich der zweite Teil der Fortbildung, die Einführung in die Satzanalyse. Hierbei kommt die Montessori typische Sternentabelle zum Einsatz.

Das Aufgliedern von Sätzen in Worte und Satzteile wird hiermit zum Kinderspiel. Nach vorgegebenem Schema lassen sich Sätze auf einfache Art und Weise in Subjekt, Prädikat und Objekt zerlegen. Dazu werden die Fragepfeile benutzt, die alle relevanten Fragen wie, beispielsweise Wem?, Wessen? und Womit? darstellen.

Hierbei wird besonderen Wert auf die gemeinsame Interaktion der Kinder beim Erlernen gelegt. Es bereitet den Kindern und auch den Eltern viel Freude das Ziel gemeinsam im Team zu erreichen.

Der Abend ermöglichte einen sehr guten Einblick in die Arbeit nach Maria Montessori und zeigte, dass auch die oft furchtbesetzte und trockene Spracharbeit mit Freude erlernt werden kann.