School goes Business

Seit über zwei Monaten kommt Charlotte P. nun nachmittags ins MZO, um die Lehrer tatkräftig zu unterstützen. Die 15-jährige Schülerin von der Freien Waldorfschule Offenburg hat sich vor einem Jahr für das Programm „School goes Business“ angemeldet, welches seit 2007 Schülern dabei hilft, in verschiedene Unternehmen zu schnuppern.

Das Konzept hat sich bewährt. Die Nachfrage steigt stetig, denn hier können die Schüler zwischen der 8. und 10. Klasse ein Jahr lang neben der Schule in jeweils drei unterschiedlichen Betrieben ein Praktikum absolvieren. Diese dauern in der Regel je drei Monate. Genug Zeit, um wirklich hinter die Kulissen zu schauen.
Charlotte hat sich vor einem Jahr für Praktika in der Produktion von der Konditorei Gmeiner, im Mildenberger Schulbuchverlag und dem MZO entschieden.
Sie betreut die Grundschüler bei den Hausaufgaben und hilft Ihnen, wo immer sie kann. Es macht ihr großen Spaß mit den Schülern zu arbeiten.
Besonders gut gefällt ihr, welch große Freiheit die Kinder haben. Auch fiel ihr auf, wie sehr auf das soziale Miteinander geachtet wird. Sie selbst hat das in dieser Form in ihrer staatlichen Grundschule leider nicht erlebt.
Auch die ständig wechselnden Nachmittagsangebote findet Charlotte toll:
„ Hier können sich die Kinder einfach frei entfalten – das finde ich super!“ Charlotte ist noch bis zu den Sommerferien im MZO und nimmt die Zeit als aufregende Erfahrung mit. Ein bisschen, haben ihr die Praktika auch bei Ihrer Berufswahl geholfen… Wir wünschen Charlotte ganz viel Glück!